Cover 14-4

Schweizer Fachzeitschrift
für Publishing und Digitaldruck



c2p_Banner_Publischer_180x150_Ebenen


Direkt-Links zu Shop-Artikeln


News >> Branchen-News >> Adobe & Colin Fleming: Was sind iPad-Renditions?
Artikel drucken

Adobe & Colin Fleming: Was sind iPad-Renditions?

Seit der Markteinführung des iPad 3 beschäftigen sich medienproduktiv Tätige wie Publisher, Gestalter oder Grafiker mit der höheren Auflösung (2048×1536 Pixel, 264 ppi) dessen Retina-Display. Jetzt hat Colin Fleming ein Informationsblatt namens «Best practices for using Adobe Digital Publishing Suite to publish to the new iPad» veröffentlicht und gemeinsam mit Adobe-Experten eine Ask-a-Pro-Videokonferenz zum Thema durchgeführt.

01.05.2012

(ps) Das Video ist via tinyurl.com/publisher-adobe-dps-ipad3 (Adobe-Blogs-Beitrag namens «Authoring Guidelines for the New iPad») einsehbar, wo sich auch ein Extrakt des Wesentlichen von White Paper und Konferenzvideo befindet.

Vor der Informations-Vertiefung wird empfohlen, die folgenden drei Basisregeln zu beherzigen:

  1. Artikel im PDF-Format erzeugen.
  2. Via Renditions Multifolio-Apps produzieren – eine zweifache Folio-Anfertigung in einer jeweiligen Breite von 1024 und 2048 Pixeln. 
  3. Die App via Viewer Builder neu kompilieren, diesmal mit hochauflösenden Icons und UI-Elementen (Benutzeroberfläche). Zudem sollte vor einer Push-Benachrichtigung sichergestellt werden, dass beide Renditions wirklich publiziert worden sind. 
Es wird im Video ausserdem darauf hingewiesen, dass die Single Edition der DPS nur Single-Folio-Apps unterstützt.

blogs.adobe.com
Artikel drucken