Cover 14-5

Schweizer Fachzeitschrift
für Publishing und Digitaldruck


Nicht nur Nachwuchsschmiede

Weiterbildungsschwerpunkt 5-14

Schafft die Berufslehre für die Lernenden die notwendige Basis für die berufliche und die persönliche Weiterentwicklung? Und wenn ja, nehmen die grafischen Unternehmen ihre diesbezügliche Verantwortung wahr? Nicht allen wird die Antwort gefallen.

In der Schweiz gibt es gemäss dem aktuellsten Lehrstellenbarometer des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI (zumindest in einigen Branchen) einen Lehrnotstand. Nein, nicht einen Lehrplatznotstand, sondern einen Lehrlingsnotstand, also zu wenige und nicht zu viele Lehrlinge … Wer hätte das vor einigen Jahren noch gedacht?

Das gilt zwar nicht für die grafische Industrie – diesbezüglich sind sich die Branchenverbände einig –, es scheint aber doch so zu sein, dass auch in unserer Branche trotz tendenziell weniger Ausbildungsstellen kein wirklicher Überhang an Lehrlingen besteht. Ein Indiz dafür könnte sein, dass Polygrafenlehrstellen nicht mehr schon lange vor Lehrbeginn, sondern teilweise erst kurz vor den Sommerferien besetzt werden – der Andrang scheint sich also etwas gelegt zu haben.

In andern Branchen sieht es aber offenbar ziemlich düster aus. Swissmem, der Verband der schweizerischen Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie, sieht sich jedenfalls gezwungen, darauf hinzuweisen, dass speziell auf technische Berufe frühzeitig aufmerksam gemacht werden muss, um genügend qualifizierte Lehrlinge zu finden.

Die Ausbildungsinhalte vieler Berufe werden komplexer, die Anforderungen an die Lehrlinge steigen und machen die Ausbildung dadurch insbesondre für gute Schüler attraktiver – und schon buhlen Privatwirtschaft und Gymnasien um dieselben Schulabgänger.

Im aktuellen Schwerpunkt finden Sie den kompletten Artikel zum Thema Berufslehre als Sprungbrett inklusive Übersicht der Aus- und Weiterbildungen im Druck und Publishingbereich.

Dazu gehört auch ein Meinungsartikel.

Im Detail stellen wir die Ausbildung zum Interactive Media Designer vor.

Ausserdem finden Sie in diesem Schwepunkt aktuelle Weiterbildungsangebote und das Schulungsverzeichnis


NEU!

Grafik und Gestaltung - Das umfassende Handbuch

Grafik&Gestaltung_120b

Die 2. Auflage des Standardwerks für alle, die noch besser gestalten wollen. Dieses umfassende Praxisbuch zeigt im Detail, wie mit Form, Farbe, Schrift und Bildern ansprechende und professionelle Layouts erstellt werden. Der Autor Markus Wäger verrät so manchen Trick aus der Praxis und wertvolles Hintergrundwissen.


NEU!

C|M|Y|K-Farbfächer-Kalender 2015

Farbfaecherkalender2015_120b

Der von Peter von Freyhold gestaltete C|M|Y|K-Farbfächer-Kalender 2014 ist für alle, die beruflich oder privat immer wieder vor der Aufgabe stehen, Farbtöne passend kombinieren zu müssen, wesentlich mehr als nur ein bunter Kalender: Er wandelt sich vom Farbkalender zum Farbfächer – as time goes by.


AKTUELL wieder an Lager!

Kribbeln im Kopf & Creative Sessions

kribbeln_im_kopf_Buch_120b

Kribbeln-im-Kopf_Box_Original_120b

Kribbeln im Kopf - Das Buch

Kreativitätstechniken & Denkstrategien für Werbung, Marketing & Medien

&

Kribbeln im Kopf - Creative Sessions

Wenn Sie Kribbeln im Kopf kennen, werden Sie die Creative Sessions lieben!
Endlich wieder lieferbar: Die Box mit den hundert wichtigsten Kreativmethoden aus Kribbeln im Kopf! 100 Fragen, die Ihre Ideen sprudeln lassen.


Einführungs-Aktion: «To Do: Die neue Rolle der Gestaltung» mit 20% Rabatt

Aktion_Buch-To-Do_120b

Digitale Vernetzung, Globalisierung, kollabie-rende Ökosysteme und das Ringen um  soziale Balance – rückwirkend werden Sozialwissen-schaftler unsere Zeit wohl als «Tipping Point» betrachten, als die Phase, in der sich inmitten tosender Wogen faszinierende Chancen für kluge «Surfer» auftun, die es verstehen, die Welle zu reiten – und die Zukunft zu gestalten.


Aktion:

BlackRapid Strap Curve RS-7

BlackRapid_TEST_JPG

Mit zwei freien Händen unterwegs sein – und dennoch die Kamera sofort schussbereit in den Händen halten.


Zeichen setzen!

Zeichen-setzen_US120

Das Buch «Zeichen setzen!» von Ralf Turtschi zeigt auf, wie Satz-, Begriffs- und Sonderzeichen richtig gesetzt werden. Es geht dabei um all die Zeichen, die im täglichen Gebrauch zu Unsicherheiten führen: Anführungszeichen, Apostroph, Malzeichen, Et-Zeichen, Bis-Strich, Bindestrich, Abkürzungspunkte usw. Welche Schreibweise ist richtig? Heisst es 02.03.–04.03.2014 oder 2. bis 4. März 2014? Was ist richtig: Fr. 250 oder 250 Fr.? Gutes Deutsch mit der richtigen Zeichensetzung abrunden: Im Officebereich aber auch im professionellen typografischen Umfeld.

Ralf Turtschi: Zeichen setzen!, Schweizer Ausgabe, 248 Seiten, Paperback 17×24 cm

«Zeichen setzen!» ist zum Preis von CHF 38.00 auch in einer PDF-basierten Version in der Publisher-Kiosk-App für das iPad erhältlich, siehe https://itunes.apple.com/ch/app/publisher-kiosk/id653468572?mt=8

CHF 48.00

Mehr Infos & Bestellung