Cover 14-4

Schweizer Fachzeitschrift
für Publishing und Digitaldruck


Heft-Archiv >> 2011 >> Publisher 1-11 >> Imaging >> Kampf den hässlichen Freistell-Blitzern
Artikel twittern
Artikel teilen
Artikel drucken Artikel drucken

Kampf den hässlichen Freistell-Blitzern

Ungewollte Bildränder an einem Freisteller sind Rückstände,die jedem Bildbearbeiter immer wieder begegnen. In diesem Beitrag lernen Sie, wie solche Blitzer beseitigt werden.

MICHEL MAYERLE Das Freistellen von Haaren gehört zu den delikatesten Aufgaben im Photoshop-Alltag. Insbesondere dann, wenn das Motiv derart flauschige Haare hat, wie in diesem Beispiel zu sehen ist. In einem ersten Schritt habe ich mit dem Schnellauswahlwerkzeug die Grundform des Jungen ausgewählt und daraus eine Ebenenmaske erstellt. Das Ergebnis wurde anschliessend mit dem Befehl Kante verbessern optimiert. Seit Photoshop CS5 können Sie damit verblüffend gute Masken für Haarfreisteller realisieren. Dennoch sind auf der rechten Seite ein paar Blitzer auszumachen, welche die Montage sofort als solche entlarven. Diese stammen vom Originalhintergrund, der etwas heller ist als derjenige im neuen Bild. Trotz modernster Photoshop-Technik hilft hier ein uralter Trick aus der Patsche.

  1. In einem ersten Schritt sollten Sie unbedingt eine neue leere Ebene oberhalb der Komposition erstellen. Drücken Sie dazu auf den «Notizblock» in der Ebenen-Palette. Geben Sie der Ebene einen treffenden Namen, damit Sie auch später noch wissen, wozu Sie diese erstellt haben .
  2. Stellen Sie den Blendmodus der neuen Ebene auf Abdunkeln. Wenn die Ebene später mit Pixeln gefüllt wird, werden nur die­jenigen Tonwerte zu sehen sein, die dunkler sind als die Blitzer auf der unteren Ebene.
  3. Aktivieren Sie das Kopierstempel-Werkzeug und schalten Sie die Option Alle Ebenen in der Optionenleiste ein (oben rechts) Dadurch wählt der Stempel auch Pixel aus, die sich unter der aktuellen Ebene befinden. Dies ist auch zwingen nötig, da die oberste Ebene derzeit leer ist
  4. Reduzieren Sie die Deckkraft des Kopierstempels auf etwa 50 Prozent. Wählen Sie mit gedrückter Alt-Taste einen Haarbereich aus, den Sie einfach über den Blitzer malen. Der Blendmodus sorgt automatisch dafür, dass nur die hellen Pixel abgedeckt werden.
  5. Zur Sicherheit sollten Sie mit der Alt-Taste die Ebenenmaske auf der unteren Ebene abschliessend noch auf die oberste Retuschen-Ebene kopieren. Dadurch stellen Sie sicher, dass Pixel ausserhalb des Freistellers nicht verändert werden. In meinem Beispiel habe ich die Ebenenmaske im Masken-Fenster allerdings auf rund 50 Prozent Dichte reduziert.

Den vollständigen Workshop mit näheren Informationen können Sie als Quicktime-Video downloaden oder als Flashvideo in hoher Auflösung ansehen.

 

Der Autor

Michel Mayerle von ulrich-media ist Trainer und Berater für Adobe Photoshop.

www.ulrich-media.ch

mayerle@ulrich-media.ch

Artikel twittern
Artikel teilen
Artikel drucken